Wie kann ein Gelände nachhaltig, resilient und produktiv bewirtschaftet werden?

Permakultur schafft naturnahe Kreisläufe, die auch unter schwierigen Bedingungen funktionieren, weil sie die natürlichen Gegebenheiten eines Standortes einbeziehen. Sie berücksichtigt auch Aspekte wie Energieversorgung und Landschaftsplanung.

Ihr ganzheitlicher Ansatz in der Kooperation von Mensch und Natur beruht auf Grundprinzipien, die die Führung an verschiedenen Stationen auf unserem Gelände anschaulich macht.

Leitung: Kerstin Neumann
Beginn: 14.00
Ende: ca. 16.00
Treffpunkt: Am Empfangshäuschen
Kursgebühr: 10 €
Anmeldung: Eine Anmeldung ist nicht notwendig, Bezahlung vor Ort.



Veranstaltungsformate

Zielgruppen

Zeitraum

19.09.2021

Referent*innen