Orte des Wandels und der nachhaltigen Entwicklung

Begegnungsraum Lebensbogen

Begegnungsraum Lebensbogen – für eine respektvolle und wertschätzende Kultur.

Wir wünschen uns eine nachhaltige, gemeinsame weite Welt, in der sich eine neue Kultur der Begegnung entwickelt und ein liebe-voller Umgang mit Mensch, Tier und Umwelt selbstverständlich ist. Die Gemeinschaft gestaltet und pflegt auf der Grundlage ihrer Werte und Ausrichtungen einen lebendigen Begegnungsraum, welcher sich aus unserem Tagungshaus, dem Café Helfensteine und dem Bildungsangebot des Vereins zusammensetzt.

die Frieda

Eine kleine, eingeschworene Gemeinschaft aus jungen Leuten, die enkeltauglich leben. Das kräftige Netzwerk „Bildungsbande“ mit unkommerziellen und partizipativen Angeboten. Verlassende Schrebergärten, die zu Waldgärten werden. Ein eigenhändig saniertes Haus. Begegnungen, aus denen Bündnisse werden und Begeisterung, die Tatendrang erzeugt. Die Frieda eben. Schau mal rein!

Eschenhof - Gemeinsam Gärtnern e.V.

Naturköstliches und Kulturgöttliches – Gemeinschaftlich leckeres Bio-Gemüse anbauen und miteinander lernen.

Freie Feldlage Harzgerode

Vieles noch im Aufbau. Viel Platz für Gäste. Ideal für große und kleine Außenveranstaltungen. Auch Innenräume sind nutzbar. Und mehr davon in Planung. Umgeben von schönster Natur, Wald und Wiesen. Solidarische Finanzierung ist uns wichtig.

Friedenshof

Die Friedenshof-Gemeinschaft ist u.a. aus der Friedensbewegung hervorgegangen und besteht nun bereits seit 30 Jahren. Seit ihrer Gründung leben hier Menschen dicht an der Frage, wie ein alternatives gemeinschaftliches Lebensmodell aussehen kann, das individuelle und kollektive transformative Lern- und Bildungsprozesse ermöglicht hin zu einem nachhaltigeren, bewussten, ko-kreativen Wirken in der Welt zum Wohle des Ganzen.

gASTWERKe-Akademie

Die gASTWERKe-Akademie »Nachhaltigkeit konkret erleben« ist ein ganzheitlicher Lernort im südlichen Niedersachsen. Auf dem Gelände der gASTWERKe-Lebensgemeinschaft können hier alle vier Dimensionen der Nachhaltigkeit – Ökologie, Soziales, Kultur und Ökonomie – in Theorie und Praxis erfahren werden. Wir bieten eigene Veranstaltungen wie Seminare, Workshops, Führungen etc. an. Außerdem beherbergen wir Gastgruppen in unseren Tipis, einer Jurte und in mitgebrachten Zelten.

Gemeinschaft Schloss Tempelhof

Zukunftswerkstatt für eine zukunftsfähige Lebens- und Seinsweise
Hier gibt es viel Raum und viel Natur für die Entfaltung unserer Vision einer zukunftsfähigen Lebenskultur.
Dies schließt bisher folgende Bereiche ein: Bewusstsein und Bildung, Gemeinschaftskultur und Persönlichkeitsentwicklung, Kommunikation und Organisation, Ökologie und Ökonomie.

Global Ecovillage Network GEN Deutschland e.V.

Das Global Ecovillage Network GEN e.V. besteht aus Ökodörfern und Gemeinschaften. GEN fördert die Bildung von Gemeinschaft und Solidarität als Kernelemente einer nachhaltigeren Gesellschaft. Es geht darum, Antworten auf die drängenden Fragen unserer Zeit in uns selbst zu suchen: Was ist unser Beitrag für die Welt, in der wir leben möchten? Wie schaffen wir eine Kultur der gegenseitigen Unterstützung? Welchen Beitrag leisten wir, um dem Klimawandel zu begegnen?

Heckenbeck

Ein traditionelles Dorf und ökologisch orientierter Zuzug leben im stetigen Austausch, in Paralleluniversen oder doch nur nebeneinander her? Was stimmt, oder stimmt alles gleichzeitig? Eigene Wege finden und in die Zukunft gehen.

K20 Projekthaus

Das Projekthaus begreift sich als Lern- und Begegnungsraum, in welchem wir andere Selbstverständlichkeiten leben möchten. Deswegen ist dieser Ort auch vegan, drogenfrei und tauschlogikfrei. Wir setzen uns für solidarisches, sozial-ökologisches und hierarchiekritisches Miteinander ein, um das gute Leben für alle in Kooperation zu gestalten.

Klein Jasedow

In dem Dörfchen Klein Jasedow in der Nähe der Insel Usedom verankert sich seit 1997 eine intentionale Lebensgemeinschaft. Heute umfasst die Gemeinschaft 30 Menschen, Kinder und Erwachsene in vier Generationen. Es gibt eine Freie Schule, ein Stiftung Zukunftswerk, den Allmendhof mit seiner Landwirtschaft, viele kleine Betriebe und die Europäische Akademie der heilenden Künste. Außerdem wird die Zeitschrift Oya hier herausgegeben.

Lebensgarten Steyerberg

Der Lebensgarten Steyerberg ist eine Siedlungsgemeinschaft. Uns verbindet der Wunsch nach einem harmonischen Zusammenleben miteinander sowie mit der umgebenden Natur. Unsere Siedlung besteht aus 62 Reihenhäusern, einem Seminarhaus (Heilehaus) und dem Hauptgebäude mit Westflügel sowie der Halle und Kapelle im Ostflügel.
Seit 1984 leben hier Menschen in einem Zusammenhang, der geprägt ist von gegenseitiger Achtung und Toleranz. 100 LebensgärtnerInnen leben auf individuelle Weise diese Ziele.

LebensGut Cobstädt

Das LebensGut Cobstädt bringt ein Netzwerk aus verschiedenen Höfen in einem Dorf zusammen und betreut dabei rund 12 Hektar Land. Wir sind davon überzeugt, dass alle Lebewesen in Frieden miteinander existieren können. Wir möchten uns aktiv für den Erhalt unserer Heimat & Umwelt und eine lebenswerte Zukunft einsetzen. Das zeigen wir in verschiedenen Projekten mit unterschiedlichen Ansätzen – allen voran Baumpflanzaktionen und Seminaren, Veranstaltungen, Werkstätten, Feldern, Baumschulen und mehr.

Lebenslernort Sonnenwald - Lernort für angewandtes gutes Leben

Im kleinen Schwarzwalddorf Schernbach werden seit März 2019 zwei Gemeinschaftsprojekte (Gemeinschaft Sonnenwald & Akademie für angewandtes gutes Leben) generationsübergreifend aktiv für ein gutes Leben für alle. Es entsteht ein blühender Lernort für Zukunftsfähigkeit. Wir sammeln, leben und beforschen Lösungsansätze für die globalen Herausforderungen unserer Zeit. Wir streben nach Potenzialentfaltung und einer regenerativen Kultur des Miteinanders zwischen Menschen und auch mit unseren Ökosystemen. Mit unseren Angeboten möchten wir Lernprozesse ermöglichen, die transformative Veränderungen im Inneren und Äußeren anstoßen.

Lebensraum Röblingen

Unsere Gästezimmer im Lebensraum Röblingen bieten Platz für bis zu 15 Seminargäste in ökologisch sanierten Einzel- und Mehrbettzimmern.
Die Seminarräume fassen 20 bzw. 45 Personen und sind mit Whiteboards, TV und Wifi ausgestattet. Außerdem stehen 1500qm Naturgarten mit Grill- und Sitzgelegenheiten zur Verfügung.
Unser Ort bietet sich in der Mitte von Deutschland perfekt als Treffpunkt für überregionale Projektplanungsgruppen an.
Eine Zugverbindung [Halle Saale – Kassel] besteht direkt vor der Haustür.

LernOrt Lebendige Landwirtschaft auf Hof Luna

Unsere Vision ist die Idee eines Lebens in Ganzheit und Harmonie verbunden mit einer naturgemäßen lebendigen Landwirtschaft. Die Permakultur bedeutet für uns ein ganzheitlicher Lebensstil, welcher Dauerhaftigkeit, Selbstverantwortung und Schönheit integriert.

Mittelhof Gessin - Die Meck-Schweizer

In Gessin arbeitet man zusammen mit der Regionalvermarkungsinitiative Meck-Schweizer, dem Regionalbündnis Mecklenburgische Schweiz, dem Dorfladen-Gessin und der dazugehörigen Logistik, die mit solarbetriebenen Elektrokühlfahrzeugen Klima-Neutral durch die Region fährt, an einem nachhaltigen Wandel der Wirtschaft.

Nature Community

Die Nature Community gibt es seit 2016 auf dem 6 Hektar grossen Gelände eines ehemaligen Feriendorfes in wunderschöner Lage im Naturpark Oberpfälzer Wald. Auch größere Veranstaltungen mit bis zu 800 Gästen finden bei uns Raum.
Unsere Vision: Durch die Art unseres gemeinsamen Lebens leisten wir einen bedeutsamen Beitrag für die Entwicklung zu einer Welt, auf der alle Wesen in Frieden, Vertrauen, Freiheit, Freude und Verbundenheit leben.

NIRGENDWO Umwelt- & Kulturort Berlin

Inmitten alter Industrie- und Bahnanlagen ist in Berlin eine Grünfläche gewachsen, die durch ihren wilden Charakter auffällt. Ein Stadtbiotop, welches ein Zuhause für zahlreiche Pflanzen und Tiere bietet. Gemeinschaftliche Projekte mit Anwohnenden aus dem Kiez und kulturelle Ereignisse für die ganze Familie finden rund um den alten Lokschuppen ein Zuhause. Im Sinne der Gemeinschaft entwickeln wir ein Umweltbildungszentrum sowie einen Gemeinschaftsgarten und leben ein respektvolles und harmonisches Miteinander.

Ökodorf Sieben Linden

Das Ökodorf Sieben Linden gibt es seit 1997: Ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Ziel, nachhaltige Lebensstile zu verwirklichen, die den ökologischen Fußabdruck stark verringern – und Freude bringen. 100 Erwachsene und 40 Kinder leben auf über 100 ha Land. Wir haben einen großen Selbstversorger-Garten, einen Waldkindergarten, ein Tagungshaus, und ein nachhaltiges Energiekonzept, gestalten unsere Wälder naturnah, planen permakulturell und bauen Häuser aus Stroh, Holz und Lehm. Manchmal feiern wir auch.

Projekthof Karnitz e.V.

Der Projekthof Karnitz ist ein Ort, an dem seit 1997 durch Erfahrungen und aus der Zukunft gelernt wird. Hier leben und arbeiten Menschen mehrerer Generationen zusammen. Als Kultur-Natur-Raum in der Mecklenburgischen Schweiz lädt der Projekthof zu Kunst & Kultur, Bildung & Wissenschaft, Handwerk & gemeinsamen Aktionen ein.

Raddusch als Lernort für nachhaltige Kommunalentwicklung

In der Spreewaldgemeinde Raddusch stehen Bürgerbeteiligung und enkeltaugliche Dorfgestaltung im Vordergrund. Dank der Kooperation von lokalen Vereinen und Akteuren mit dem Sozialunternehmen SPREEAKADEMIE werden seit 2018 spannende Projekte, vom Anlegen von Hochbeeten und Blühstreifen bis hin zur Eröffnung einer Bürgerwerkstatt, umgesetzt.

Schloss Blumenthal - Lernort für gelebte Zukunft

Seit 2007 gibt es das Gemeinschaftsprojekt Schloss Blumenthal mit seinen fünf Säulen: Miteinander & Soziales, Ökologie, Ökonomie, Kunst & Kultur sowie Gesundheit & Bewusstsein. In all diesen Feldern experimentiert und lernt die Gemeinschaft und möchte nun Impulse und Wissen auch an andere weitergeben.

Schloss Tonndorf

„Alles Leben auf dieser Erde ist in Kreisläufen miteinander vernetzt. Die Komplexität der Lebensgemeinschaften verbindet uns aufs Engste mit dem Schicksal und der Lebensweise der Tiere und Pflanzen .“(S.Fischer-Rizzi)

Tagungshaus der Kommune Niederkaufungen

Das Tagungshaus ist Teil der Kommune Niederkaufungen, eines Lebens-und Arbeitszusammenhangs von zur Zeit ca. 60 Erwachsenen sowie 20 Kindern und Jugendlichen. Als einer der ersten Arbeitsbereiche gegründet, wird es nach wie vor im Kollektiv geführt – also ohne „Chef/in“; alle Teammitglieder sind gleichberechtigt.
Unser Tagungshaus liegt mitten in Deutschland, im ruhigen, alten Fachwerk-Ortskern von Niederkaufungen, und bietet max. 40 Betten in 16 Zimmern sowie 5 Tagungsräume von 20-80 qm.

ufaFabrik Berlin - Lernort für Ökologie, Kultur und Gemeinschaft

Auf dem Gelände der ufaFabrik arbeiten neben den 35 Kommunard*innen weitere 220 Menschen in den Bereichen Internationales Kulturzentrum, Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum, Gästehaus, Bauernhof, Café Olé, Freie Schule, Bäckerei und Bioladen. Der Bereich Ökologie präsentiert Solaranlagen, Dachbegrünungen, Regenwassermanagement, Pflanzenfilter, Klimatisierung mit Pflanzen, Urban Gardening, sowie Kompostierung mit Rottetrommel und Wurmkomposter. Es werden Führungen zu ökologischen und soziokulturellen Themen angeboten.
Anmeldung erforderlich: wiartalla@ufafabrik.de

Wangeliner Garten

Der Wangeliner Garten ist ein Ort der Diversität, des Miteinanders und des Lernens. Ein schonender Umgang mit der Erde kann hier gespürt, geschmeckt und genossen werden. Wir regen an zum anders machen und laden ein zusammen zu schaffen.

Wangelkow Wald und Wiese e.V.

Wangelkow liegt im Lassaner Winkel nahe der Insel Usedom. In unserem kleinen Dörfchen leben 15 Menschen in 3 Generationen zusammen.
In den Seminaren und Weiterbildungen von Wald und Wiese e.V. geht es darum, sich draußen zu Hause zu fühlen und die Rhythmen und Botschaften der Natur wieder wahrzunehmen.

ZEGG - Zentrum für experimentelle Gesellschaftsgestaltung

Die Verbindung von Lebensgemeinschaft und Bildungszentrum macht das ZEGG zu einem besonderen Ort. Über 100 Menschen leben und wirtschaften hier gemeinsam. Das ZEGG bietet ein breites Spektrum von Veranstaltungen. Sie handeln von Kommunikation und sozialer Kompetenz, vom Gemeinschaftsaufbau, von Kunst und Ökologie, von Liebe und Beziehungen. Inmitten unseres sozialen und ökologischen Modellprojektes sind Leben und Lernen miteinander verwoben. Unsere besonderen Erfahrungsräume verbinden Berührbarkeit, Herzlichkeit, offene Kommunikation und Selbstverantwortung.

zukunftsFähig werkhofgarten

Am zukunftsFähig werkhofgarten wird gemeinschaftliches Handeln und Lernen in Verbundenheit mit den lebendigen Kräften von Geist, Herz und Hand vereint. Vielfalt von Lebensräumen, Lebensausdruck, Menschen, Tieren und Pflanzen wird gestaltet, zelebriert, gepflegt und bewahrt. Für uns und die nach uns Kommenden.