In der Lebensgemeinschaft Mützen 7 spielt der Ansatz des „Tiny Living“* eine prägende Rolle. Dabei geht es sowohl um angepasste Behausungen z.B. in kleinen „Wohneinheiten“ sowie in gemeinschaftlicher Nutzung von Gebäuden und Räumen, als auch um eine Form der „kleinen“, genügsamen Lebensführung. Dieser Lebensstil findet viele Entsprechungen in der Ethik und den Gestaltungsprinzipien der Permakultur.

Über ein Wochenende werden in gemeinschaftlicher Atmosphäre die Grundlagen der Permakultur vermittelt und an praktischen Übungen erprobt. Es geht darum die Grundbegriffe der Permakultur kennen zu lernen: Was sind die wichtigsten Gestaltungsprinzipien, welche ethischen Prinzipien verbergen sich hinter der Permakultur, woher stammen sie und in welcher Form finden sie Anwendung? Dabei wechseln sich Theorie, Gestaltungsübungen und Garten- bzw. Selbstversorger*innen-Praxis ab und ergänzen sich gegenseitig.

Der Kurs wird Anknüpfungspunkte zur weiteren Vertiefung aufzeigen. Insbesondere Themenfelder rund um gemeinschaftliches Leben und Wohnen sollen mit den Ansätzen der Gemeinschaft Mützen 7 erfahrbar werden.


Veranstaltungsformate

Zielgruppen

Zeitraum

03.09.2021 - 05.09.2021