Diese Reihe von Praxisworkshops richtet sich vor allem an HobbygärtnerInnen, die sich im Bereich Saatgutarbeit weiterbilden möchten. Zum einem wird das nötige Hintergrundwissen vermittelt und demgemäß verschiedene Saatgutprojekte am Eschenhof begleitet.

05.03.2021 Selektion und Wiederaussetzen überwinterter Samenträger von Wurzelgemüse

06.08.2021 Bonitur von Tomaten. Samengewinnung bei Fruchtgemüse durch Nassreinigung

17.09.2021 Samenernte, Trocknen, Dreschen und Reinigung von Salat, Bohnen, Möhren …

Rund 70 Prozent unserer Kulturpflanzenvielfalt an Arten und Sorten haben wir in den letzten 100 Jahren unwiederbringlich verloren gehen lassen. Es ist an der Zeit, den verbleibenden Schatz zu wahren und zu mehren. Wir Erzeuger und Verbraucher dürfen die Verantwortung für unser Saatgut, was Jahrhunderte altes Kulturgut ist, nicht einer Handvoll Konzerne überlassen. Die Saatgutwerkstatt mit Marie Runge vermittelt das entsprechende Know-how, um selbst aktiv zu werden: An vier Nachmittagen werden wir uns auf dem Eschenhofgelände treffen und dort anschaulich die Besonderheiten der einzelnen Gemüsearten durch das Jahr kennenlernen. Ganz im Sinne des Vereins wollen wir die Nutzpflanzenvielfalt erhalten wie alte Bohnen- und Tomatensorten; beispielsweise versuchen wir, neue Möhrensorten zu entwickeln und Salatsorten für den Eigengebrauch zu vermehren. Wir selektieren neue Samenträger und beschäftigen uns mit der Ernte und Aufbereitung von Saatgut.


Veranstaltungsformate

Zielgruppen

Zeitraum

06.08.2021

Referent*innen