Das Pfingstfestival im ZEGG ist seit vielen Jahren ein Treffpunkt für Zukunftsforscher*innen – um in Kontakt zu kommen mit dem eigenen inneren Wissen, Beziehung zu erleben und Mut zu tanken für ein nachhaltiges Leben.
Dieses Jahr unter dem Titel:
HERZ, SEX & SPIRIT
– Quellen unserer Menschlichkeit in einer fragmentierten Zeit
Beziehungsqualität ist Lebensqualität. Fühlen wir uns getragen, gehört und gesehen in unseren relevanten Beziehungen, fällt alles andere an seinen Platz. Wir Menschen sind soziale Wesen. Daher hat es Bedeutung für uns, wie kooperativ unser soziales Leben verläuft. Das betrifft unsere Liebesbeziehungen, unsere beruflichen Bezüge und unseren Umgang miteinander als Bürger*innen dieser Welt.
Wir wollen untersuchen, wie wir unsere Beziehungen nährender und konstruktiver gestalten können. Es geht um die Bedeutung unseres Herzens, der Liebe, der Öffnung, dem Einlassen, dem Ehrlichsein miteinander.
Wir wollen untersuchen, welchen Platz wir der Sexualität geben – als einzelne Menschen wie als Kultur. Was verändert sich dadurch, dass sie bewussten, achtsamen Raum bekommt. Wie bewegt sich die wilde Seite der sexuellen Kraft, wenn sie einen belichteten Platz in unserer Kultur bekommt?
Wir wollen Spirit einladen – die Kraft der Verbindung zu allem Lebendigen, sichtbar und unsichtbar. Wir widmen uns verschiedenen Zugängen zu dem, was Spiritualität bedeuten kann, und wie es unser Liebesleben verändert, wenn wir uns als kosmische Wesen erkennen.

Veranstaltungsformate

Zielgruppen