Neben Lehm ist Kalk einer der ältesten Baustoffe der Menschheit. Verwenden wir ihn als Naturbaustoff ohne künstliche Zusätze, überzeugt er durch seine ökologischen und wohngesunden Qualitäten. Mit den zunehmenden Anforderungen an luftdichte Gebäudehüllen werden gerade die antibakteriellen und schimmelbekämpfenden Wirkstoffe des Kalks wieder geschätzt.

Der Werkstattkurs richtete sich an interessierte und handwerklich versierte Laien, Architekt*innen, Planer*innen, Bauleute, Handwerker*innen, Restauratoren*innen.

Sie erlernen die Eigenschaften von Kalk, Rezeptierungen und Anwendungsschritte. Praktische Übungen in der Anwendung von Produkten aus natürlichem Kalk werden durch theoretische Erläuterungen ergänzt.

Sie erwerben Kenntnisse und Fertigkeiten in

  • Materialkunde Kalk
  • Kalkputztechniken
  • Kalkputzprodukte
  • Geeignete Untergründe
  • Auswahl der geeigneten Ausgangsstoffe, Baukalke und Zuschläge für eine Baustellenputzmischung
  • Anwendungstechniken von Kalkmörteln und putzen
  • Anwendung von Kalkfarben
  • Kalkböden
  • ein tiefgehendes Verständnis der Eigenarten von Kalkmörteln und Kalkputzen.

Dozent: Dr. Norbert Hoepfer, Dipl. Mineraloge, Lübz

Kursdauer: 15 Stunden

Unterkunft: Die Unterkunft ist nicht im Preis inbegriffen. Eine Unterkunft vor Ort können Sie zum Beispiel im Wangeliner Garten buchen. Auch die Touristeninformation Plau am See kann Ihnen Unterkünfte vermitteln.

Bildungsprämie: Wir akzeptieren Gutscheine der Bildungsprämie für unsere Kurse.


Zeitraum

10.06.2022 - 11.06.2022

Veranstalter

Wangelin

Referent*innen